last update März-17-2016

Glossar der Fachbegriffe

Die aufgeführten Sensoren sind nicht an allen Modellen an der gleichen Stelle platziert,
die folgende Beschreibung trifft aber für die meisten Triumph Keihinmodelle zu.
Für alle anderen Modelle bitte das Werkstatthandbuch zu Rate ziehen.

A/F- Tabellen (Tabellen für das Verhältnis Luft zu Kraftstoff)
Die dort angezeigten Soll- Werte entsprechen dem Verhältnis von Luft zu Kraftstoff (AFR = Air Fuel Ratio),
je höher der dort angezeigte Wert um so magerer ist das Gemisch.

  • Bei Keihin Map's gibt es nur eine A/F-Tabelle.
  • Bei Sagem-Map's gibt es 2 A/F Tabellen:
    • Die AF1 Tabelle enthält die Sollwerte für das Luft/Kraftstoffverhältnis bei Teillast des Motors.
    • Die AF2 Tabelle enthält die Sollwerte für das Luft/Kraftstoffverhältnis bei Volllast des Motors,
      wo bei Volllast nicht gleich volle Drehzahl bedeutet.

Ansaug-Luft Temperatur Sensor:    (Air temperature sensor)
befindet sich im oberen Teil der Airbox. Da sich die Dichte der Luft (und somit die zum Zünden des Kraftstoffs verfügbare Sauerstoffmenge) mit der Temperatur ändert, ist ein Lufttemperatursensor installiert. Veränderungen der Lufttemperatur (und somit der Luftdichte) werden dadurch ausgeglichen, dass die Menge des eingespritzten Kraftstoffs auf ein Niveau abgestimmt wird, das eine saubere Verbrennung und niedrige Emissionswerte gestattet.

Batterie Spannung in Volt (Battery voltage)
Die Spannung am Eingang des Electronic Control Modules (ECM).

(The voltage at the input to the Electronic Control Module (ECM).)

Berechnete Motorlast
Ist das Ist-Luftvolumen pro Kolbenhub, das in den Motor eingelassen wird, ausgedrückt als Prozentsatz des
Maximalvolumens, das eingelassen werden kann. Dies zeigt die prozentuale Motorleistung, die genutzt wird
(100 % = Vollgas)

CTP
closed throttle position = geschlossene Drosselklappen Position

Daten-Standbild (Freeze frame -- Momentaufnahme des Systems bei einem DTC)
Ein Datensatz, der zur Zeit des aufgetretenen DTC's gesichert wurde. Wird leider von TuneECU
nicht unterstützt.
(A data set captured at the time a Diagnostic Trouble Code (DTC) is set.)

Drosselklappen-Positions-Sensor (TPS) - befindet sich an der der Drosselklappeneinheit.
Er dient dazu, Informationen über die Drosselklappenstellung an das ECM weiterzuleiten.
Der Drosselklappen Öffnungswinkel wird vom ECM verwendet, um die Anforderungen an Kraftstoffzufuhr
und Zündung für alle Drosselklappenstellungen zu bestimmen.

DOWNLOAD (tune)
Senden einer überarbeiteten Map oder Daten vom PC an die ECU. Siehe auch Lesen.
(Sending a revised map or data from the PC to the bike.   See also READ)

DTC
Diagnose - Fehlercodes (Diagnostic Trouble Code).

ECM or ECU
Motorsteuergerät, Engine/Electronic Control Module/Unit-----------Motor/Elektronik-Kontroll-Einheit

Einschaltdauer des Purge Ventils (Purge valve duty cycle)
Die Zeit, in der das Purge Ventil in einem Open / Close-Zyklus geöffnet ist, ausgedrückt als Prozentsatz.
(The time the purge valve is open in an open / close cycle, expressed as a percentage of the cycle time.)

Einspritz Dauer (Injector pulse time)
Die Zeit, während eine Einspritzdüse offen bleibt (dh Förderung von Kraftstoff).
(The time during which an injector remains open (i.e. delivering fuel).)

F1 - F4-Tabellen (Haupteinspritz Tabellen)
Die dort angezeigten Werte, sind die angenommene, angesaugte Luftmasse in mg.
Die dahinter stehende Ziffer (1 bis 4) zeigt an, für welchen Zylinder welche Tabelle gilt.
Z.B. F1 für den 1.Zyl.

Ausnahmen:

  • Für KTM 690 Modelle: hier stehen F3 bis F1 für verschiedene Mappings zwischen denen der Fahrer
    per Umschalter wählen kann.
            • F3 = für Standard
            • F2 = für Performance
            • F1 = für Soft
  • Für Benelli Modelle TnT Sport,TnT CR, TreK1130, TnT Standard (05/06) und TNT R160.
    Für die Modelle TnT Sport,TnT CR, TreK1130 und TnT Standard (05/06)
    , ist Map1das
    Kennfeld für reduzierten Spritverbrauch = reduzierte Leistung und das Kennfeld Map0, für offene
    Leistung und max Drehmoment.
  • Für die TNT R160, ist Map1 das Kennfeld für betrieb MIT DB-Killer und Map0 das Kennfeld für
    Betrieb OHNE DB-Killer, Map0 ist deutlich fetter und nicht geeignet für den Betrieb mit DB Killer.

Fahrgeschwindigkeits-Sensor (Road Speed Sensor)
Für die Keihin T-Modelle befindet sich dieser  im oberen Kurbelgehäuse, vor der Motorentlüftung. Der
Fahrgeschwindigkeitssensor liefert dem ECM Daten, aus denen die auf dem Tachometer angezeigte
Fahrgeschwindigkeit berechnet wird. Für die aktuellen Modelle, Speed Triple ABS ab VIN 499001 und
der Tiger 800 XC ABS, wird das Signal von der ABS Sensorik abgenommen.

F-Trimm Tabelle (Kraftstoff Trimm)
Dort eingetragene Werte entsprechen einer Abmagerung oder Anfettung des Gemisches in % .
Die Änderungen werden erst in die F-Tabellen übertragen, wenn die Übertragung durch den
Benutzer im Menü  "Bearbeiten F-Trimm auf alle F-Tabellen anwenden" angefordert wird, oder
wenn die Map auf die ECU übertragen wird.
Achtung, dort gibt es auch die Option, wenn der Haken entfernt wird, das die Werte aus F-Trimm
nur einem Zylinder zugeordnet wird, bei entfernten Haken erscheinen die Begriffe wie z.B. F1-Trim
für Zylinder 1, nach einem weiteren Klick auf das Feld vor F1-Trim erfolgt dann die Umschaltung auf
F2-Trim usw.

F-L Tabelle, (F-L Switch)
legt fest wann von den Tabellen "F" nach "L" und umgekehrt geschaltet wird / abhängig von  der
Drehzahl (1/min.) und
der Drosselklappenöffnung (%).
Es gibt 3 Bereiche, a) Map-Sensor-Area, hier werden die L-Tabellen benutzt, b) Transitional Area, das
ist der Übergang von L auf F Tabelle und umgekehrt und c) TPS Area, hier werden nur die F-Tabellen
verwendet.

Gemischanpassung Teil- und Volllast (Off idle fuel trim) 
Der Prozentsatz des ober- oder unterhalb der Kraftstoff-Nennanforderungen liegenden,
eintretenden Luftvolumens bei Motordrehzahlen, die von der Leerlaufdrehzahl verschieden sind.
Diese Funktion wird derzeit im Triumph System nicht genutzt (Stand 09-2011).

The percentage above or below the nominal fuel requirement for the volume of air entering at engine speeds other than idle. This function is not currently used in the Triumph system.

Geschlossene Drosselklappenstellung:  (Closed throttle position)
Drosselklappen Position im Leerlauf, gemessen über einen Spannungswert und ausgedrückt als Prozentsatz.
(Throttle position at idle (i.e. against end stop), measured as a voltage and expressed as percentage.)

I1- I4- (I (N))- Tabellen (Zündzeitpunkt Tabellen) Informationsstand 10.10.2012
Die dort angezeigten Werte, ist die Frühzündung in Grad (°) vor OT (Oberen Totpunkt) 
Für alle Triumph Modelle mit KEIHIN-ECU sind die Tabellen I1 bis I3, abhängig vom eingelegten
Gang,  I(N) greift bei Neutralstellung (Leerlauf).

Für

  • KTM 690 Modelle:  I3-1 dort gilt die entsprechende Stellung des Wahlschalters für das Mapping und
                                    I LOF
     für (Niedrig Oktane Sprit).

  • Daytona675: da sind die I-Tabellen vom eingelegten Gang abhängig und werden allen Zylindern
                          entsprechend des eingelegten Ganges im laufenden Betrieb zugeordnet.
                          I (1st) = 1. Gang, I (2 - 5th) = 2. - 5. Gang, I (6th) = 6. Gang und I (N) = Neutral

  • Rocket III und alle anderen T-Modelle, da sind die I-Tabellen I1 - I3 Gangabhängig und werden 
    entsprechend des eingelegten Ganges im laufenden Betrieb zugeordnet. Welche I-Tabelle wann 
    bei welchen der eingelegten Gängen aktiv ist, muss auf dem Prüfstand getestet werden, da fehlen
    leider wirklich gesicherte Infos.

  • Für Benelli Modelle TnT Sport,TnT CR, TreK1130, TnT Standard (05/06) und TNT R160.
    Für die Modelle TnT Sport,TnT CR, TreK1130 und TnT Standard (05/06), ist Map1das Kennfeld
    für reduzierten Spritverbrauch = reduzierte Leistung und das Kennfeld Map0, für offene Leistung und
    max. Drehmoment.

  • Für die TNT R160, ist Map1 das Kennfeld für betrieb MIT DB-Killer und Map0 das Kennfeld für Betrieb
    OHNE DB-Killer
    , Map0 ist nicht geeignet für den Betrieb mit DB Killer.

I-Trimm Tabelle (Zündzeitpunkt Trimm)
Dort eingetragene Werte sind in Grad (°) Werte im + Bereich ändern den Zündzeitpunkt vor OT in Richtung
mehr Frühzündung, Werte im - Bereich ändern den Zündzeitpunkt vor OT in Richtung mehr Spätzündung.
Die Änderungen werden erst in die I-Tabellen übertragen, wenn die Übertragung durch den
Benutzer im Menü  "Bearbeiten-Trimms übernehmen" angefordert wird, oder wenn die Map auf die ECU übertragen wird.

Katalysator  (Catalyst)
Vorrichtung in der Auspuffanlage, die durch Stimulation einer sekundären Verbrennung der Auspuffgase, die Abgasemissionen reduziert.
(Device placed in the exhaust system which reduces exhaust emissions by stimulating secondary
combustion of the exhaust gases.)

Kühlmitteltemperatur:   (Coolant temperature)
Die Kühlmitteltemperatur im Zylinderkopf.
(The coolant temperature in the cylinder head.)

Kühlmitteltemperatur-Sensor:  (Coolant temperature sensor)
liegt an der Zylinderkopf-Rückseite. Informationen über die Kühlmitteltemperatur, die beim ECM
eingehen, werden zur Optimierung der Kraftstoffzufuhr und zur Berechnung der Kraftstoffanforderungen
bei Warm- und Kaltstart verwendet.
(Sensor which detects coolant temperature.)

Kurzschluss (Short Circuit)
Ein Kurzschluss in einem elektrischen Stromkreis -Strom umgeht den Nutzstromkreis
und fließt  ab(normalerweise gegen Masse).

A 'short cut' in an electrical circuit - current by-passes the intended circuit (usually to earth).

Kurzeit-Gemischanpassung (Short term fuel trim)
Eine Korrektur des Kraftstoffgemischs während des Katalysatorbetriebs im  geschlossenen Regelkreis.
Dies hat seinerseits insofern einen Einfluss auf die Langzeit-Gemischanpassung, als  sich bei einem Motor
mit ständigem Bedarf nach Gemischkorrektur die Langzeit- Gemischanpassung diesem Bedarf anpasst
und sich somit die Notwendigkeit einer andauernden kurzfristigen Nachregelung verringert.

(A correction applied to the fuel mixture during closed loop catalyst operation. This, in turn has an effect on the long term fuel trim in that, if an engine constantly requires mixture correction, the long term fuel trim will adapt to this requirement thus reducing the need for constant short term adjustment.)

L1 - L4-Tabellen (Kratstoffeinspritz Tabellen bei kleinen Drosselklappenstellungen)
Kraftstoff Tabellen für kleine Drosselklappenstellungen (Drehzahl  & Motorlast)
Diese Tabellen sind in Benutzung bei kleinen Drosselklappenstellungen.
Die Tabellen sind über Drehzahl und Luftdruck (in hpa, im Ansaugkrümmer), aufgespannt.
1 hpa entspricht 1 mbar.
Ausnahme KTM 690, dort gilt für L 3-1 die entsprechende Stellung des Wahlschalters für das Mapping.

Lambda Sonde
befindet sich im Auspuff-Krümmersystem und ist dort dem Katalysator vorgeschaltet. Die Lambda-Sonde speist das ECM ständig mit Informationen über den Inhalt der Abgase. Auf Grundlage dieser Informationen wird das Kraftstoff-Luft-Verhältnis angepasst (nur im Close Loop).

Langzeit Korrektur der Einspritzung (Long term fuel trim)
Kraftstoffzufuhr nach Anpassung an die Langzeitanforderungen des Motors für die Kraftstoffzufuhr
(nur geschlossener Regelkreis). Siehe auch Kurzzeit-Gemischanpassung.

Fueling after adapting to the engine’s long term fueling requirements (closed loop only). See also short term
fuel trim.

Leerlauf Gemischregelungs-Werte Co  (Idle fuel trim)
Der Prozentsatz ober oder unterhalb der Kraftstoff Nennanforderungen liegenden, im Leerlauf eintretenden 
Luftvolumens.
(The percentage above or below  the nominal fuel requirement for the volume of air entering at idle)

Leerlauf-Kraftstoffzufuhr (Idle fueling)
Anpassung der Kraftstoffmenge im Leerlauf, um ihn an die tatsächliche angesaugten Luft anzupassen.
(Adjustment of fueling at idle to suit the actual air inducted.)

Leerlauf Referenz Drehzahl (Idle reference speed)
Die Ziel Leerlaufdrehzahl, welche die ECU bestimmt, diese sollte identisch mit der tatsächlichen Leerlauf Drehzahl sein, vorausgesetzt der Motor ist korrekt eingestellt und läuft ordnungsgemäß

Luft Temperatur (Air temperature)
Die Luft Temperatur in der der Airbox und dem Ansaugsystem
(The air temperature in the air box and intake system.)

Luftdruck (Barometric pressure)
Luftdruck innerhalb der Airbox. Siehe Map für die Differenz.
Pressure of the air in the airbox. See MAP for difference.

Luftdruck Sensor
befindet sich bei der S3 1050, auf der linken Seite, an der Vorderseite des hinteren Kotflügels, unter dem Sitz,
bei der 675er Daytona,
hinter dem Cockpit und unter dem Instrumentenblock und bei der Rocket III neben dem Motorrad-Sitz, im oberen Teil der Airbox. Der Luftdrucksensor misst den Druck in der umgebenden
Atmosphäre. Mit Hilfe dieser Information wird
die Kraftstoffmenge pro Einspritzvorgang auf die herrschenden
Bedingungen abgestimmt.

Lüfter-Status: (Cooling fan status)
Zustand des Lüfters, ob an oder aus.
(The ‘on or ‘off’ condition of the cooling fan.)

MIL (Kontroll-Licht für Störungsmeldung)
Die Motormanagement Kontrollleuchte geht an, wenn die ECU Störungen im System registriert und gespeichert
hat. (Malfunction Indicator Lamp. Illuminates when most Diagnostic Trouble Codes (DTC's) are set.)

Motordrehzahl: (Engine speed)
 Anzahl der Kurbelwellen Umdrehungen/Minute.
 (The crankshaft revolutions per minute.)

Nach OT (ATDC)
nach oberen Totpunkt (After Top Dead Centre).

Open circuit
Eine Störung (Verbindungsproblem, Kabelbruch usw.) in einen elektrischen Stromkreis - Strom kann nicht fließen.(A break in an electrical circuit - current cannot flow.)

Primärer Drosselklappen Sensor (Primary Throttle Position Sensor)
Sensor für die primäre (untere)Drosselklappenstellung
Sensor for the primary (lower) throttle position.

Primärer Drosselklappen Stellmotor (Primary Throttle Stepper Motor (siehe auch IACV)
Stellmotor zur Veränderung der Drosselklappenöffnung im Leerlauf und bei kaltem Motor.
Stepper motor used to vary throttle opening at idle and when the engine is cold. (latter bikes only)

READ (tune)
Liest die Daten der ECU aus

(Reading a tune or data FROM bike to PC. Bike ==> PC)

Saugrohr-Absolutdruck-Sensor  (MAP sensor)
befindet sich links von der Airbox und ist mit jeder der drei Drosselklappeneinheiten über gleich lange
Schläuche verbunden. Der MAP-Sensor versorgt das ECM mit Informationen, die bei flachen Drosselklappenwinkeln (sehr kleine Drosselklappen-Öffnungen) dafür sorgen sollen, dass das ECM präzise
Motorlastangaben erhält. Dieser Grad an Präzision in Bezug auf die Motorlast gestattet  dem ECM, sehr
geringe Anpassungen bei Kraftstoff und Zündung vorzunehmen, die auf Basis von Drosselklappenwinkel-
Daten allein nicht möglich wären. An Keihin Bikes (z. B. 675 uns S3 1050), kann der Wert verwendet werden,
um die Drosselklappen zu synchronisieren, Frühere Sagem Bikes (z. B. T595, T509 and 955i) haben keine
individuellen Aufnahme-Sensoren und benötigen externe Geräte (z.B. das Carbtune) zum synchronisieren.

(Manifold absolute pressure (the air pressure in the intake system). Measured after the throttle valves this reading is compared to the pressure reading in the air box (barometric pressure) to allow the ECM to calculate engine load. On Keihin bikes (eg 675), the value can be used to adjust throttle body sync as there is one sensor for each intake. Earlier Sagem'd bikes (eg 595,955) do not have individual intake sensors and require external device (eg Carbtune) to measure each intake.)

Sekundärer Drosselklappensensor – befindet sich am vorderen Ende der oberen Drosselklappenwelle
(z.B.Rocket III). Er dient dazu, Informationen über die sekundäre Drosselklappenstellung an das ECM weiterzuleiten. Der sekundäre Drosselklappenwinkel wird vom ECM verwendet, um die sekundären Drosselklappen Öffnungsstellungen unter sämtlichen Motorbetriebsbedingungen zu bestimmen.

Sekundärer Drosselklappen-Stellmotor - befindet sich zwischen den Drosselklappengehäusen für Zylinder
eins und zwei (Rocket III). Entsprechend den Anweisungen vom ECM bewegt der sekundäre Drosselklappen-
Stellmotor die sekundäre Drosselklappenwelle in die vom ECM zugewiesene Position.
Die sekundäre Drosselklappe optimiert das Motordrehmoment durch Aufrechterhaltung der Ansaugluft-
Strömungsgeschw. Sie dient nicht als Choke für Kaltstartzwecke.

Sensor reference voltage
Versorgungsspannung der System Sensoren (die Nennspannung beträgt 5 Volt).
Supply voltage to the system sensors (nominally 5 volts).

Status Leerlaufschalter (Neutral switch status)

Registriert und meldet ob sich das Getriebe im Leerlauf befindet oder nicht.
(The 'neutral' or 'in gear' status of the gearchange.)

Status Seitenständer (Sidestand status)
Die aus- oder eingeklappte Position des Seitenständers(The 'up' or 'down' position of the side stand.)

Stellung der Drosselklappen (Throttle position)

Die Stellung der Drosselklappe als Prozentsatz ihres Bewegungsspielraums. Bei der Anzeige auf dem Gerät
bedeutet eine voll geschlossene Klappe nicht notwendigerweise 0% und eine volle Öffnung nicht unbedingt
100%.
 Siehe TPS-Sensor.
(The position of the throttle butterfly given as a percentage of the movement range. When the data is displayed
on the tool, fully open need not be 100% nor fully closed 0%. Read by the TPS (sensor).)

Stepper Motor oder auch Leerlaufschritt Motor (Idle Air (Speed) Control Valve/System (IACV / ISCV) )
Schrittmotor-Ventil steuert die Luftmenge für den Leerlauf, und für das Gemisch während der
Warmlaufphase, wenn die Drosselklappen geschlossen sind.

(Stepper motor air valve controls amount of air to throttle inlet, to maintain idle or warm-up mixture
when throttles are fully closed. System not used on latter bikes.)

Target dwell time
Zeit der Spulen Aufladung(The actual time from coil 'on' to coil 'off'.)

Throttle voltage
Spannung am Drosselklappen-Potentiometer (in Volt).
Voltage at the throttle potentiometer.

Überhitzung (Over temp)
Hohe Temperatur innerhalb der Electronic Control Module (ECM), verursacht durch eine interne oder externe Störung, z.B. Kurzschluss.(High temperature within the Electronic Control Module (ECM) caused by an internal or external failure.)

Vbatt
Batterie Spannung
(Battery voltage.)

Vor OT (BTDC)
vor dem oberen Totpunkt.
(Before Top Dead Centre (TDC) ).

Zündeinstellung.  (Ignition advance)

Entspricht dem 'Zündzeitpunkt'.

Zündschalter Stellung (Ignition switch position)
Die 'An' oder 'Aus' Position von einem oder beiden ( Zündschloss und Notaus).
(The ‘on’ or ‘off’ position of either or both the ignition switch and the engine stop switch.)

Zündzeitpunkt (Ignition timing)
Der Zeitpunkt des Zündvorgangs an der Zündkerze im Verhältnis zum Oberen Totpunkt. 

Alle Angaben auf den Seiten von TuneECU wurden nach besten Wissen gemacht,
stellen aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit

*** END ***

-Top-