TuneECU kann grundsätzlich, nur an den Modellen benutzen werden, welche in der Kompatibilitätsliste aufgeführt sind.
last update November-17-2016
Support wird nur für die Software (Android Version only) durch den Programmierer zur Verfügung gestellt. Aber nicht für die Tunes (Map's). Die verfügbaren Tunes (Map's) werden nur zur Verfügung
gestellt, Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung zum entsprechenden Tune,
alle weiteren Fragen handeln Sie bitte in den entsprechenden Foren ab.

Installation

Diese Beschreibung wurde für die Windows Version von TuneECU erstellt und kann zum größten Teil auch
auf die Android Version angewendet werden. Abweichungen in der Android Version, werden hier nach und
nach hinzu gefügt.

  Systemanforderungen:

  • Windows Version:
    • PC oder Netbook unter Windows (XP, Vista, Win 7, Win 8/8.1, Win 10 (32 oder 64 bit)
      ausgenommen WIN  RT und Windows Phone Versionen. 
    • USB 2.0 oder besser
    • Display Auflösung von mindestens 1024x576
    • NET Frameworks, ab Vers. 2.0 (nur für XP erforderlich)
      .
  • Android Version:
    • Hostfähiges Android Gerät (Smartphone oder Tablet) Android Vers. minimum 4.0,
    • mindestens Dual Core 1.2Ghz.
    • Host-Kabel bzw. einen Host-Adapter (auch OTG-Kabel oder OTG-Adapter genannt).
    • Optional ist auch eine Verbindung mit einem Bluetooth Adapter z.B. ELM 327 Vers.1.4/1.5 möglich.
    • Unter Verwendung des Bluetooth-Adapters ist aber aus Gründen der Sicherheit, die Flash- und
      Lesefunktion in TuneECU für Android, abgeschaltet.
      .
  • Für die Verbindung mit dem Motorsteuergerät (ECU) der Sagem und Keihin Modelle:
    • USB/OBDII Kabel mit FTDI Chipsatz und FTDI CDM Treiber (D2XX)  Vers.2.06.00 oder höher.
    • FTDI Treiber für Win 8/8.1, ab Treiber Version 2.08.28 und aufwärts, hier das Treiberpaket für
      manuelle Installation verwenden. Ab Treiber Version 2.08.30
      kann die SetUp Version der FTDI-
      Treiber benutzt werden, auch die Installation über Windows Update funktionier unter Win8/8.1.
    .
  • Für Androidsysteme müssen keine Treiber installiert werden.
    .
  • Für Aprilia-ECU's sind noch weitere Komponenten erforderlich, folge diesem Link
  • Für KTM-ECU's sind noch weitere Komponenten erforderlich, folge diesem Link.
  • Für Benelli-ECU's sind noch weitere Komponenten erforderlich, folge diesem Link
  • Für Ducati, Gilera, Moto Guzzi & Morini ECU's sind noch weitere Komponenten erforderlich,
    folge diesem Link.
I. Installation von NET FrameWork 2.0 (nur für WIN-XP erforderlich)
   1. FrameWork herunterladen. Link zu Microsoft download.
   2. Führe die dotnetfx.exe aus und folge den Instruktionen. 

II. Installation der Treiber unter WIN-XP, WIN-Vista, WIN7, WIN8/8.1 & WIN10:

  • Für Win7 und Vista User: Bitte sicher stellen, das die Internetverbindung getrennt ist, da WIN7
    und Vista sich sonst automatisch Treiber aus dem Netz ziehen und die passen in der Regel nicht.
  • (Wenn das Kabel mit einer Treiber-CD geliefert wurde, dann diese Treiber auf keinen Fall installieren)
  • Grundsätzlich sollten nur die aktuellen Treiber von FTDI herunter geladen und installiert werden.
  • Für Windows 8/8.1, ist seit der Treiber Version 2.08.30, eine Trennung vom Internet nicht erforderlich,
    die automatische Installation der Treiber für WIN8/8.1 via Windows-Update, funktioniert tadellos.
  • Unter Windows 10 wird der Treiber automatisch via Windows Update installiert.

  1. Herunterladen der Empfohlene FTDI (D2XX) CDM Treiber, Vers. 2.06.00 nun ersetzt durch
      die Vers. 2.12.00  klick  HIER.
      Von FTDI sind grundsätzlich die Treiber mit Installationsroutine (SetUp.exe) zu bevorzugen, diese
      erleichtert das Einbinden der Treiber erheblich, einfach die SetUp.exe der Treiber starten, anschließend
      das Kabel (USB-OBD2) am Computer anschließen und Windows ordnet die Treiber für das Kabel
      automatisch zu.
     
      Für WIN8/8.1 und 10 wie unter Punkt II beschrieben, ist ein vorheriges herunter laden der Treiber
      nicht  erforderlich, WIN8/8.1 erledigt das über das Windows-Update alleine, wenn das Kabel das
      erste mal an den Computer angesteckt wird.
     
      Wer FTDI-Treiber ohne Installationsroutine  verwendet, eigentlich nur noch erforderlich, wenn die
      SetUp-Vers.
der FTDI Treiber  unter XP, Vista und WIN7, oder bei WIN8/8.1 und 10 das installieren
      der Treiber über Windows-Update Probleme verursacht
,  macht mit Punkt 2 weiter.
    
FTDI Ausweichtreiber, nur für Vista und WIN7, wenn die anderen aus irgend einem Grund nicht arbeiten,
der Ausweichtreiber hat sich auch unter einem WIN7-64bit System schon bewährt, nicht für WIN8/8.1/10 geeignet.

  2. Schließen Sie das Kabel an einen USB-Port an

  3. Der PC öffnet ein Fenster "Assistent Neue Hardware hinzufügen" für die Installation des
      des USB und des
USB-Serial-Port Treibers.

  4.  Wählen Sie "Nein" für die Verbindung mit Windows Update.

  5.  Klicken Sie auf "Weiter" und es öffnet sich das folgende Fenster.

  6.  Wählen Sie "Aus einer Liste installieren..." und selektieren Sie den Ort des Treibers.

  7.  Klicken Sie auf "weiter"

  8.  Der Treiber wird installiert…Klicken Sie auf Finish (Beenden)......

  9.  Gehen sie ebenso für den USB-Serial-Port Treiber vor.

Wenn es Probleme mit der Installation der FTDI-Treiber geben sollte, nutzen Sie den Support von
FTDI unter http://www.ftdichip.com/Support/Documents/InstallGuides.htm dort gibt es entsprechende
Dokumente zur Hilfestellung, deren Auswahl muss dem verwendeten OS entsprechen.

Treiber-Installation für den USB/RS232-Konverter (nur für Benelli Walbro Modelle erforderlich
wenn am PC keine RS232-Schnittstelle zur Verfügung steht).

Verwenden Sie die Treiber, die mit dem USB/RS232-Konverter geliefert werden.

Einschränkung für das USB/OBD-2 TuneBoy-Kabel unter Windows Systemen: 
Das USB/OBD-2 Tuneboy Kabel funktioniert nur mit dem alten FTDI-Treibern von der TuneBoy
eigenen Website,  bzw. wer das TuneBoy-Kabel hat, dem wurden auf der TuneBoy eigenen CD
die Treiber mitgeliefert, leider funktioniert die TuneBoy-Treiber Installation unter Windows 8,
Windows 8.1 und Windows 10, nur mit einem kleinen Trick.
Für Windows 8 / 8.1, 
Siehe hier.
Mit Windows 10 ist es ähnlich.
Denn das Problem, welches in  Windows8 / 8.1 & 10 umgangen werden muss, ist die
erzwungene Treibersignierung welche abgeänderte Treiber, wie den TuneBoy-Treiber
bei der Installation ablehnt
.
Die Hardware-ID des Tuneboy Kabels ist anders im Vergleich zu einem generischen /
TuneECU FTDI-Kabel. Also auch wenn beide Kabel einen FTDI Chip haben, so muss trotzdem
für das Tuneboy Kabel der passenden Treiber von der TuneBoy Seite verwendet werden.

Einschränkung bei der Verwendung des Seriellen TuneBoy Kabels (Windows & Android Systeme):
Das serielle TuneBoy-Kabel kann mit TuneECU, so wohl unter Windows wie auch Android Systemen
verwendet werden, setzt aber einen USB-Serial-Adapter voraus, der ein FTDI-Chip-Set hat.
Geeignet ist da z.B. der Digitus DA-70156.

III. Installation der TuneECU-Software für Windows:
  1. Laden Sie TuneECU  von TuneECU.com herunter und extrahieren Sie das Zip-File.
  2. Kopieren Sie die TuneECU.exe und die ,TuneLibrary in ein Verzeichnis eigener Wahl, z.B. C:\TuneECU.
  3. Die für das Umprogrammieren erforderlichen MAP Dateien (.hex) sind auch auf TuneECU verfügbar und
    können aus unserer Datenbank heruntergeladen werden.

IV. Installation der TuneECU-Software für Android: Siehe HIER

Alle Angaben auf den Seiten von TuneECU wurden nach besten Wissen gemacht,
stellen aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit

*** END ***