TuneECU kann grundsätzlich, nur an den Modellen benutzen werden, welche in der Kompatibilitätsliste aufgeführt sind.
last update October-06-2016
Support wird nur für die Software (Android Version only) durch den Programmierer zur Verfügung gestellt. Aber nicht für die Tunes (Map's). Die verfügbaren Tunes (Map's) werden nur zur Verfügung
gestellt, Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung zum entsprechenden Tune,
alle weiteren Fragen handeln Sie bitte in den entsprechenden Foren ab.

TuneECU, Quick Installation 

,Diese Beschreibung wurde für die Windows Version von TuneECU erstellt und kann zum größten Teil auch
auf die Android Version angewendet werden. Abweichungen in der Android Version, werden hier nach und
nach hinzu gefügt.

Software:
  TuneECU für Windows gibt es Hier
  TuneECU für Android nur über den Google Play Store
Tunes:
  T-Tunes gibt es Hier
  KTM Tunes gibt es Hier
  Aprilia Tunes gibt es Hier
  Benelli Tunes gibt es Hier
  Ducati Tunes gibt es Hier
  Moto Guzzi Tunes gibt es Hier
  Moto Morini Tunes gibt es Hier
  Gilera Tunes gibt es Hier
  Husqvarna Tunes gibt es Hier
  BMW Tunes gibt es Hier
  CCM Tunes gibt es Hier


Installation und Instruktionen in verschiedenen Sprachen
- TuneECU.com

FTDI CDM (D2XX)Treiber - Virtual COM Port Drivers ältere FTDI Treiber hier


Infos zur Android Version HIER


Quellen für Kabel und/oder Adapter:

Kurzanleitung:

  1. Download der letzten Version von TuneECU (Sie können zwischen der Windows-
    und der Android-Version wählen)
  2. Windows PC Version: entpacken des Zip-Files in ein neues Verzeichnis eigener Wahl, 
    die "tuneecu.exe" und die
    "TuneLibrary.dll" müssen Beide im selben Verzeichnis liegen.
    Für die Android Version: siehe hier.
  3. Anschaffung eines "OBD-USB FTDI Kabels"  für VAG (VW Audi Group) und Installation des Treibers.
    Für KTM, Aprilia & Benelli, sind noch je ein Adapterkabel und je ein passender Stecker erforderlich.
    Die entsprechenden Infos finden Sie für KTM 
    hier, für Aprilia hier, für Benelli Sagem Modelle hier
    und für Ducati hier.
    Für die Android-Version wird zusätzlich ein Host-Kabel bzw. Host Adapter benötigt
    (auch
    OTG-Kabel oder OTG-Adapter genannt).
    Optional -  Bluetooth Adapter ELM 327, mindestens V 1.4.
    Für die Benelli Walbro Modelle wird nur ein Serielles Kabel (RS232) und der gleiche AMP-Stecker
    wie für die Sagem-Modelle benötigt, eventuell noch einen USB/RS232-Konverter, falls der
    Computer über keine Serielle Schnittstelle verfügt. Infos siehe HIER

  4. Download und Installation der  FTDI chip Treiber für das Kabel. (nur für die Windows Version
    erforderlich
    ).

  5. Treiber-Installation für den USB/RS232-Konverter (Windows Vers., nur für Benelli Walbro Modelle erforderlich wenn der Computer über keine Serielle Schnittstelle verfügt, an der das RS232-Kabel angeschlossen werden kann). Verwenden Sie die Treiber, die mit dem Konverter geliefert werden.
  6. Unter dem Menüpunkt  ECU, wähle lesen der Map.
    Diese Funktion erlaubt das auslesen der Map von der ECU und das anschließende Speichern der
    Map als Sicherung auf dem Computer oder bei Verwendung eines Android Gerätes eben auf diesem.
  7. Sichere die ausgelesene Map unter einem anderen Namen um es für zukünftige Änderungen zu sichern.
  8. Öffnen der zum Bike passenden Map und Verbindung zum Bike herstellen (Zündung ON Killschalter
                                                                                                                           in 
    Position RUN, Motor aus).
  9. Download der passenden Map zur ECU.

   Sollte es Probleme mit der Verbindung zur ECU geben, dann stelle zu erst sicher, dass der Akku
   vollständig aufgeladen ist. Weiter stelle sicher, das die Zündung eingeschaltet ist (Motor aus) und der
   Kill-Schalter nicht betätigt wurde, diese muss natürlich in Run-Position stehen.


Kein Down- oder Upload von Tune's zur und von der ECU, ohne zunächst sicherzustellen,

  • dass der Akku ausreichend aufgeladen ist (besser noch an einem Netzteil betreiben) und die
    Scheinwerfer abgeschaltet sind, deaktiviere grundsätzlich die Beleuchtung während dieser
    Operationen, wenn kein Schalter mehr vorhanden ist, dann entferne die Sicherung für das
    Scheinwerferlicht.
    .
  • Schließe grundsätzlich ein Ladegerät an die Fahrzeugbatterie an, besser noch eine zweite 12 Volt
    Batterie von einem Auto, denn gerade beim Download einer Map ist es unbedingt erforderlich, dass
    die Batteriespannung nicht unter 12,5 Volt fällt, denn dann besteht ein sehr hohes Risiko, das der
    Download abbricht und die ECU nicht mehr ansprechbar ist.
    .
  • In der Praxis hat sich gezeigt, das moderne Ladegeräte nicht in der Lage sind, die Spannung der
    Batterie unter Last, z.B. beim lesen oder laden einer Map, auf einen erforderlichen Wert von über
    12,5 Volt zu halten.


Ja      Das USB/OBD-2 TuneBoy Kabel arbeitet auch mit TuneECU.

Ja      - Auch das serielle TuneBoy-Kabel kann mit TuneECU verwendet werden, setzt aber
            einen USB-Serial-Adapter voraus, der ein FTDI-Chip-Set hat. Geeignet ist da z.B. der
            Digitus DA-70156. Das funktioniert mit Windows und auch mit Android Systemen.

Ja      - Der ELM 327 (Bluetooth) arbeitet aber nur mit TuneECU für Android (Einschränkung: das Auslesen
            der Map aus der ECU und die Umprogrammieren der ECU,  ist bei einer Bluetooth-Verbindung
            aus Sicherheitsgründen nicht verfügbar.


Einschränkung für das USB/OBD-2 TuneBoy Kabel unter Windows Systemen:

Das USB/OBD-2 Tuneboy Kabel funktioniert nur mit dem alten FTDI-Treibern von der TuneBoy eigenen Website,
bzw. wer das TuneBoy-Kabel hat, dem wurden auf der TuneBoy eigenen CD die Treiber mitgeliefert.
Die Hardware-ID des Tuneboy Kabels ist anders im Vergleich zu einem generischen / TuneECU FTDI-Kabel.
Also auch wenn beide Kabel einen FTDI Chip haben, so muss trotzdem für das Tuneboy Kabel der passenden
Treiber von der TuneBoy Seite verwendet werden. Um den TuneBoy eigenen Treiber in WIN8 / 8.1 zu
installieren, muss ein wenig getrixt werden. Anleitung dazu Siehe hier.
Das Problem, welches in  Windows8 / 8.1 umgangen werden muss ist die erzwungene Treibersignierung welche
auch abgeänderte Treiber wie den TuneBoy-Treiber bei der Installation ablehnt.
Die Hardware-ID des Tuneboy Kabels ist anders im Vergleich zu einem generischen / TuneECU FTDI-Kabel.
Also auch wenn beide Kabel einen FTDI Chip haben, so muss trotzdem für das Tuneboy Kabel der passenden
Treiber von der TuneBoy Seite verwendet werden.

Unter Android Systemen: Keine Einschränkung.


Nein - Das TuneECU Kable (VAG-Kabel) arbeitet nicht mit TuneBoy/TuneEdit.
Nein - Das ELM 327 (Bluetooth) arbeitet nicht mit TuneECU für Windows.

Hier noch ein Vergleich von TuneECU für Windows und seinem Konkurrenzprodukt :-),
zum vergrößern der Abbildung auf das Bild klicken.


Danke an "moto-abruzzo" aus dem Aprilia Forum

Alle Angaben auf den Seiten von TuneECU wurden nach besten Wissen gemacht,
stellen aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit

*** END ***

                             flatbooster webhosting